Schädlings - Monitoring nach EG Nr.178/2002 und DIN 10523
"Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensmittelhygiene"

Alle Betriebe, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten, vertreiben, lagern oder transportieren
sind gemäß Bundes-Hygieneverordnung verpflichtet, ein Eigenkontrollsystem einzuführen und aufrecht zu erhalten,
das sicher stellt, dass Lebensmittel weder durch biologische und chemische noch durch
physikalische Einflüsse negativ beeinflusst werden.
So ein betriebliches Eigenkontrollsystem ist z.B. HACCP (Hazard Analysis Critical Control Point)
auf gut Deutsch - Gefahren-Analyse und Einrichtung kritischer Kontrollpunkte.
Im Bereich der biologischen Beeinflussung stellen tierische Schädlinge und
mikrobielle Einflüsse (verderberregende und krankmachende Keime) ein besonders großes Gefahrenpotential dar.
Tierische Schädlinge werden im allgemeinen durch Fachbetriebe (professionelle Schädlingsbekämpfungsbetriebe
im Rahmen eines Monitoring-Systems überwacht.

Wir bieten Ihnen die vorbeugende und akute Schädlingsbekämpfung
(mit optionaler Unterstützung bei der Erstellung eines HACCPIPM oder IFS-Standard-Systems)

...gegen Ratten, Mäuse, Schaben, Fliegen und andere Schädlinge

in Lebens- und Futtermittel-Betrieben,
in Lager- und Umschlagsbetrieben,
in Gastronomiebetrieben,
in Privathaushalten und
in Geschäftsbereichen.
und anderen gewünschten Bereichen

Wir richten Monitoringsysteme ein, inspizieren diese in regelmäßigen Abständen und erarbeiten
optimale Konzepte,
Verbesserungsvorschläge
sowie ausführliche Dokumentationen.

Zur Beseitigung und Vermeidung von kritischen Eindringmöglichkeiten, Beseitigung aktiven Befalls
und zur Befallsvorbeugung innerhalb und außerhalb von Gebäuden und Lagerhallen
stehen wir Ihnen beratend zur Seite.


Zurück zu Service und Leistungen